•  

  •  

  •  

  •  

Herzlich willkommen im Gmünder Weltladen

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Auf den folgenden Seiten wollen wir Sie darüber informieren,

  • was Sie im Gmünder Weltladen kaufen können, woher unsere Waren kommen und wie die Menschen leben, die sie herstellen (Sortiment),
  • von welchen Handelspartnern wir unsere Waren beziehen (Laden/Handelspartner),
  • wer wir sind, wie wir unsere Arbeit verstehen und wie wir arbeiten (Laden, Wir über uns),
  • wie Sie mit uns Kontakt aufnehmen können.

Wir hoffen, dass wir Ihre Fragen beantworten können und Sie bald persönlich
im Gmünder Weltladen begrüßen dürfen.

Weltladentag 2012

Reisbauern säen die Zukunft! So lautete das Motto am Rosengärtchen in der Münstergasse. Es gab Probierhäppchen und ein Quiz. Gemeinsam mit Naturland machte der Gmünder Weltladen auch beim Weltladentag 2012 darauf aufmerksam, dass Öko-Landbau und Fairer Handel einen entscheidenden Lösungsansatz für zukunftsfähige Welternährung darstellen. Kleinbauern spielen dabei eine Schlüsselrolle. Sie erwirtschaften etwa 70% der weltweit geernteten Lebensmittel, nutzen die natürlichen Ressourcen unseres Planeten nachhaltig und leisten damit einen Beitrag zu unser aller Zukunft. Diese Botschaft „Öko + Fair ernährt mehr!“ stand wie schon in den letzten zwei Jahren am alljährlich stattfindenden Weltladentag im Mittelpunkt. Mitarbeiter des Weltladens mit Reisbauernhüten suchten das Gespräch mit Passanten. ...

Weltladentag 2012

Reisbauern säen die Zukunft! So lautete das Motto am Rosengärtchen in der Münstergasse. Es gab Probierhäppchen und ein Quiz. Gemeinsam mit Naturland machte der Gmünder Weltladen auch beim Weltladentag 2012 darauf aufmerksam, dass Öko-Landbau und Fairer Handel einen entscheidenden Lösungsansatz für zukunftsfähige Welternährung darstellen. Kleinbauern spielen dabei eine Schlüsselrolle. Sie erwirtschaften etwa 70% der weltweit geernteten Lebensmittel, nutzen die natürlichen Ressourcen unseres Planeten nachhaltig und leisten damit einen Beitrag zu unser aller Zukunft. Diese Botschaft „Öko + Fair ernährt mehr!“ stand wie schon in den letzten zwei Jahren am alljährlich stattfindenden Weltladentag im Mittelpunkt. Mitarbeiter des Weltladens mit Reisbauernhüten suchten das Gespräch mit Passanten. ...

90% aller Reisfelder der Erde befinden sich in Asien und erbringen 92% der Welterzeugung. Die Reisbauern produzieren zum Großteil für ihren Eigenbedarf. Reis ist ihr wichtigstes Grundnahrungsmittel. Er bildet für mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung den Hauptteil des täglichen Kalorienverbrauchs. Nur 4 - 6% der Ernte gelangen deshalb pro Jahr auf den Weltmarkt. In den Kooperativen wird der Reis von Hand geerntet, in gemeinschaftlichen Reismühlen weiterverarbeitet und für den Fairen Handel verpackt. Die Reisbauern sind in Genossenschaften zusammengeschlossen. Sie produzieren biologisch und nachhaltig. Die kleinbäuerliche Landwirtschaft ist im Hinblick auf deren und unsere Zukunft der industriellen Landwirtschaft und der Gentechnik weit überlegen. Die Kleinbauern erhalten im Fairen Handel kostendeckende Preise, Abnahmegarantien und Vorfinanzierungen, damit ihre Familien gesichert sind.